Besucherlenkung - Was ist das und wie funktioniert sie?

von Friederike Gaß

Ganz allgemein gesprochen umfasst Besucherlenkung alle Maßnahmen, die geeignet sind, um Besucherströme zu lenken und zu beeinflussen. Ziel ist es, die Besucherströme innerhalb einer Region räumlich und oder zeitlich zu regulieren und zu entzerren. Dabei werden verschiedene Lenkungs- und Entflechtungsstrategien angewendet um so

… die Attraktivität einer Region zu steigern und den Gästen ein optimales Erlebnis zu bieten.

… die Natur und Landschaft vor einer Übernutzung zu schützen.

… Konflikte zwischen verschiedenen Nutzergruppen zu vermeiden.

… die einheimische Bevölkerung zu entlasten.

 

Und wie setzt man Besucherlenkung vor Ort um?

Um Besucherlenkung vor Ort umzusetzen benötigt es meistens einen „Maßnahmenmix“. Das heißt, verschiedene Bausteine kommen gleichzeitig zum Einsatz. Diese können von Zonierungskonzepten, über gezielten Ausbau (oder auch Rückbau) der Infrastruktur bis hin zu Anreizen und Informationen reichen.

 

Oft unterscheidet man dabei zwischen „harten Maßnahmen“ (z.B. Ge- und Verbote, Abzäunungen) und „weichen Maßnahmen“ (z.B. Ablenkung durch gezielte Anpflanzungen, Lenkung durch Attraktion, Information). Dabei sind die „weichen Maßnahmen“ im Normalfall zu bevorzugen – im Idealfall merkt der Gast nicht, dass er aktiv gelenkt und geleitet wird.

 

Quelle: Job et al (1993), zitiert nach Scharpf (1998)
Quelle: Job et al (1993), zitiert nach Scharpf (1998)

 

Und das sind nur einzelne Aspekte, die bei der Besucherlenkung eine Rolle spielen. Auch Themen wie An- und Abreise oder Parken sollten bei der Besucherlenkung mitgedacht werden.

 

Dabei ist jede Region und jedes Projekt anders. Man muss genau hinschauen, welche Rahmenbedingungen vor Ort herrschen, was die Erwartungen und Wünsche der Gäste sind, welche „Hot-Spots“ es gibt und wo der Schuh besonders drückt. Nur wer die Region und ihre Anforderungen genau analysiert, kann passgenau Maßnahmen auswählen und umsetzen. Und nur dann kann Besucherlenkung funktionieren.

 


Für mehr Informationen zum Thema Karten wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner.

Friederike Gaß

Projektleitung

Schwerpunkte Produktentwicklung, Beteiligung

+49 761 48994131  |  gass@tour-konzept.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Tour Konzept eG

Schwarzwaldstraße 6

78136 Schonach im Schwarzwald

+49 7722 917848

info@tour-konzept.de

Dranbleiben!